Startseite

Heizkraftwerk Tiefstack – auf historischem Grund

Heizkraftwerk Tiefstack
Das Heizkraftwerk Tiefstack deckt nahezu die Hälfte des gesamten Fernwärmebedarfs von Hamburg. Das Kraftwerk befindet sich auf historischem Grund an der Stelle, wo die Hamburgischen Electricitäts-Werke AG im Jahr 1917 ihr erstes Großkraftwerk eröffnet haben. Das heutige Kraftwerk wurde 1993 in Betrieb genommen. Im Jahr 2009 wurde die Strom- und Wärmekapazität von Tiefstack durch ein mit Erdgas betriebenes Gas- und Dampfturbinenkraftwerk erweitert.

Fakten zum Heizkraftwerk Tiefstack 

Das Kraftwerk ist sowohl für die Grundlast- als auch für die Spitzenlastproduktion ausgestattet. Die Grundlasteinheit wird mit Steinkohle betrieben, während die zwei für die Spitzenlastversorgung genutzten Heizkessel mit Erdgas und leichtem Heizöl befeuert werden. Die Kraftwerke sind mit modernsten Rauchgasreinigungsanlagen bestückt. Diese sorgen dafür, dass die aus dem 120 Meter hohen Schornstein abgegebenen Rauchgase die zulässigen Grenzwerte deutlich unterschreiten.