Technologie

Das moderne und effiziente Kraftwerk verfügt über drei Gas- und Dampfturbinenkraftwerke. Jedes Gas- und Dampfturbinenkraftwerk besteht aus einer Gasturbine, einer Dampfturbine und einem Generator. Dieses Technologie gewährleistet eine ansehnliche Energieerzeugung (ca. 58%). Das Kraftwerk verfügt über eine Produktionskapazität von 1.311 MW, ausreichend für die tägliche Stromversorgung von 2 Millionen Haushalten.

Der Windpark Prinses Alexia ist der zweitgrößte Onshore-Windpark in den Niederlanden und versorgt 88.000 Haushalte mit sauberem Strom.

Der Windpark umfasst 36 Turbinen und wurde in enger Zusammenarbeit mit den ortansässigen Landwirten entwickelt. Er wurde im Jahr 2013 von Ihrer Königlichen Hoheit Prinzessin Beatrix eröffnet.

Slufterdam – ein Onshore-Windpark an einem der windigsten Orte der Niederlande

Der Windpark umfasst neun Turbinen, die zusammen eine Kapazität von 13,5 MW haben. Da die Geräusche der Turbinen von Wind und Wellen übertönt werden, verursachen die Turbinen praktisch keine Unannehmlichkeiten für die Anwohner in der Nähe.

Fakten zum Kraftwerk Velsen und seine Geschichte

Heute dient Velsen 24 als Reserveanlage und wird hauptsächlich eingesetzt, wenn die Anlagen Velsen 25 und IJmond 1 nicht in Betrieb sind oder den Strombedarf allein nicht decken können. In beiden Velsen-Anlagen wurden umfangreiche Wartungs- und Modernisierungsarbeiten durchgeführt, um die Leitsysteme auf den neuesten Stand der Technik zu bringen. Die Maßnahmen waren Teil eines Investitionsprogramms, um die Nutzungsdauer der Anlagen zu verlängern. 

Fakten zum Windpark Wieringermeer und seiner Geschichte

Gemeinsam mit 27 Landwirten und der Gemeinde Wieringermeer entwickelte und baute Nuon innerhalb von zehn Jahren die fünf Windparks im Polder. Das Wort "tocht“, das in den Namen aller fünf Windparks enthalten ist, bedeutet auf Niederländisch "Briese“. Es betont, dass der Polder Wieringermeer eine windige Gegend ist – ein idealer Platz für einen großen Windpark. 

Fakten zum Windpark Wieringermeer und seiner Geschichte

Gemeinsam mit 27 Landwirten und der Gemeinde Wieringermeer entwickelte und baute Nuon innerhalb von zehn Jahren die fünf Windparks im Polder. Das Wort "tocht“, das in den Namen aller fünf Windparks enthalten ist, bedeutet auf Niederländisch "Briese“. Es betont, dass der Polder Wieringermeer eine windige Gegend ist – ein idealer Platz für einen großen Windpark. 

Fakten zum Windpark Wieringermeer und seiner Geschichte

Gemeinsam mit 27 Landwirten und der Gemeinde Wieringermeer entwickelte und baute Nuon innerhalb von zehn Jahren die fünf Windparks im Polder. Das Wort "tocht“, das in den Namen aller fünf Windparks enthalten ist, bedeutet auf Niederländisch "Briese“. Es betont, dass der Polder Wieringermeer eine windige Gegend ist – ein idealer Platz für einen großen Windpark. 

Fakten zum Windpark Wieringermeer und seiner Geschichte 

Gemeinsam mit 27 Landwirten und der Gemeinde Wieringermeer entwickelte und baute Nuon innerhalb von zehn Jahren die fünf Windparks im Polder. Das Wort "tocht“, das in den Namen aller fünf Windparks enthalten ist, bedeutet auf Niederländisch "Briese“. Es betont, dass der Polder Wieringermeer eine windige Gegend ist – ein idealer Platz für einen großen Windpark. 

Fakten zum Windpark Wieringermeer und seiner Geschichte

Gemeinsam mit 27 Landwirten und der Gemeinde Wieringermeer entwickelte und baute Nuon innerhalb von zehn Jahren die fünf Windparks im Polder. Das Wort "tocht“, das in den Namen aller fünf Windparks enthalten ist, bedeutet auf Niederländisch "Briese“. Es betont, dass der Polder Wieringermeer eine windige Gegend ist – ein idealer Platz für einen großen Windpark. 

Merkmale und Geschichte

Durch Umstellung von Öl auf erneuerbare Brennstoffe konnte die Anlage Motala ihre Kohlendioxidemissionen seit 2006 um 92 Prozent senken. Vattenfall ist kontinuierlich bestrebt, den Verbrennungsprozess zu optimieren und Umweltaspekte zu verbessern.

Der in Motala eingesetzte Brennstoff besteht hauptsächlich aus Biomasse, die von verschiedenen, in unmittelbarer Nähe zur Anlage ansässigen Lieferanten bezogen wird. Durch Probennahme und Überprüfung der Lieferanten wird sichergestellt, dass der Brennstoff die richtige Qualität besitzt.

Pages