Das Wasserkraftwerk Maurik wurde 1988 im Niederrhein an der Stauwehranlage Amerongen gebaut. Das Kraftwerk befindet sich größtenteils unterirdisch.

Neben der Turbine und den Betriebsräumen sind auch die riesigen Rohre sichtbar (und hörbar), in denen das Wasser fast 20 Meter unter dem Wasserspiegel fließt.

Nahe der Anlage wurde von der staatlichen Wasserbehörde (Rijkswaterstaat) eine Fischtreppe gebaut.

Wärmerückgewinnung

VB Energi und das Unternehmen Fagersta Stainless AB haben einen Vertrag über die gemeinsame Rückgewinnung (Wiederverwertung) von Wärme aus den LPG-Öfen bei Fagersta Stainless AB geschlossen. VB Energi hat zehn Millionen SEK in die beiden Abwärmekessel investiert, die die Wärme aus den Rauchgasen nutzen, die beim Erhitzen der Stahlöfen auf die zum Glühen des Eisens benötigten 1.250 Grad Celsius entstehen.

Fakten zum Heizkraftwerk Buch und seiner Geschichte

Fakten zum Heizkraftwerk Lichterfelde und seiner Geschichte

Das Heizkraftwerk Lichterfelde befindet sich im Süden Berlins. Es wurde seit der ersten Inbetriebnahme im Jahr 1972 mehrfach modernisiert. In den Jahren 1988, 1997 und 1998 wurden die drei Heizblöcke von Schweröl- auf Erdgasbefeuerung umgerüstet. Damit wurden die Emissionen reduziert.

Geschichte des Pumpspeicherkraftwerks Markersbach 

Fakten zum Heizkraftwerk Mitte und seiner Geschichte 

Das Heizkraftwerk Mitte wurde von 1994 bis 1996 gebaut. Als es 1997 ans Netz ging, gehörte es zu den modernsten und mit seinem Brennstoffausnutzungsgrad von bis zu 90 Prozent effizientesten Heizkraftwerken der Welt. Die Anlage befindet sich im Zentrum von Berlin und entspricht den neuesten Umweltauflagen der Europäischen Union.

Beim Bau des Kraftwerks wurden junge Künstler eingeladen, Vorschläge zur Gestaltung zu machen. Damit hat man sichergestellt, dass sich das Kraftwerk auch optisch gut in seine Umgebung einfügt.

Fakten zum Heizkraftwerk Moabit und seiner Geschichte

Das Kraftwerk Moabit wurde im Jahr 1900 in Betrieb genommen. Seit der Errichtung dieser Anlage war der Standort Pionier für Entwicklungen der industriellen Stromerzeugung: von den ersten Kolbendampfmaschinen und Dampfturbinen, über die größte Dampfturbine ihrer Zeit im Jahr 1923 bis hin zu kohlenstaubbefeuerten Kesseln.

Fakten zur T.A. Lauta 

Die T.A. Lauta ist ein Kraftwerk zur thermischen Abfallentsorgung. Mit der T. A. Lauta ist die wirtschaftlich vernünftige und ökologisch konsequente Entsorgung von Hausmüll und hausmüllähnlichem Gewerbemüll für mehr als 1 Mio. Bürger langfristig gesichert.

Fakten zum Biomasse-Heizkraftwerk Märkisches Viertel und seiner Geschichte

Das 2014 in Betrieb genommene Biomasse-Heizkraftwerk Märkisches Viertel erzeugt sehr effizient Strom und Wärme aus naturbelassenen Holzhackschnitzeln in Kraft-Wärme-Kopplung. Ergänzend produzieren zwei Heißwassererzeuger am Standort Wallenroder Straße Fernwärme aus Erdgas. In der Anlage werden jährlich rund 70.000 Tonnen Holzhackschnitzel aus Waldrestholz und naturbelassenem Holz anderer Herkunftsbereiche verwertet.

Nuons Industrieparks

Die Industrieparks umfassen unabhängige Produktionsunternehmen bis zur Umweltkategorie 6, die die Infrastruktur und die Einrichtungen des Standorts nutzen. 

Pages