Windpark Nørrekær Enge - einer der größten Onshore-Windparks in Dänemark

Kenndaten des Windparks Nørrekær Enge

Die 13 Siemens-Windturbinen des Windparks Nørrekær Enge mit einer Leistung von je 2,3 MW ergeben eine Gesamtkapazität von 29,9 MW.

Technische Beschreibung

Vierundzwanzig Neg Micon-Windräder von Vattenfall stehen auf dem Gelände des ehemaligen Sees im Norden Dänemarks. Ihre Rotorblätter haben eine Spannbreite von 48 Metern und werden von den starken Winden angetrieben, die von der Nordsee herüberwehen.

Windpark Nordjylland – technische Beschreibung

Der Windpark Nordjylland besteht aus 4 Turbinen mit einer Gesamtkapazität von 8 MW. 

Die Windräder des Windparks Nordjylland flankieren das große Heizkraftwerk im Westen wie im Osten. So versinnbildlichen sie, dass Vattenfall als diversifiziertes Energieunternehmen neben der im Heizkraftwerk verstromten Kohle noch viele andere Energiequellen nutzt. 

35 Windräder ausgetauscht

Fakten zu Klim Fjordeholme

Der Windpark Klim Fjordeholme wurde 1996 in Betrieb genommen. Vattenfall baute die ursprünglichen 35 Windräder zu Beginn des Sommers 2014 ab und ersetzte sie durch 22 neue, größere und effektivere Windräder, von denen eines sich im Eigentum von Klim Vindenergi befindet.

Die 35 demontierten Windräder wurden u. a. nach Italien und Irland verkauft, um dort wiederverwendet zu werden.

Mit einer Gesamtleistung von 70 Megawatt ist der Windpark Klim der größte Onshore-Windpark Dänemarks.

Offshore-Windpark Horns Rev – technischer Nutzen

Der Windpark Horns Rev ist ein wichtiger Schritt, um Vattenfalls Ziel einer Vervielfachung der Windkraftleistung in den kommenden zehn bis 15 Jahren zu erreichen. Der Windpark entspricht außerdem der Zielsetzung der dänischen Regierung, mehr Strom durch Offshore-Windparks zu erzeugen. 

Fakten zum Wasserkraftwerk Pamilo und seine Geschichte

Fakten zum Windpark Hollandsbjerg

Der Windpark Hollandsbjerg besteht aus elf Turbinen mit einer installierten Leistung von jeweils 1,5 MW. Die Turbinen sind rund 2,8 Kilometer voneinander entfernt und fast 100 Meter hoch. Diese Neg Micon-Turbinen sind seit 2002 in Betrieb.

Windpark Hagesholm technische Entwicklung

Der Windpark Hagesholm ist der größte Onshore-Windpark Seelands. Die Errichtung dieses Windparks spielt eine ganz besondere Rolle bei dem ehrgeizigen Ziel, das Vattenfall sich gesteckt hat, das führende Unternehmen im Bereich nachhaltiger und erneuerbarer Energien zu sein.

Die 10 Turbinen des Windparks Hagesholm mit einer Höhe von je 126,5 Metern sind weithin sichtbare Orientierungspunkte für Reisende in dieser Region.

Finnlands dritthöchste Fallhöhe

Wasserkraftwerk Hirvikoski

Hirvikoski ist am Fluss Nurmonjoki angesiedelt, einem Nebenfluss des Lapua, der wiederum bei Uusikaarlepyy in den Bottnischen Meerbusen mündet. Die erste im Fluss errichtete Wasserkraftanlage war das 1926 gebaute Kraftwerk Uusikaarlepyy. In der Folgezeit entstanden weitere Kraftwerke – das größte ist Hirvikoski. 

Wie das kleinere Kraftwerk Oksava von Vattenfall ist auch Hinkua am Fluss Kalajoki gelegen. Der 130 Kilometer lange Fluss strömt durch die zentralen Regionen der Provinz Ostbottnien an Haapajärvi vorbei bis in die Bottnische Bucht. Am Wasserkraftwerk Hinkua beträgt die Fallhöhe 19,6 Meter. 

2009 wurde die Anlage Hinkua auf automatischen Betrieb umgerüstet und elektrifiziert. Zudem wurde die Hochdruckhydraulikanlage der Turbinen erneuert. 

Pages