Startseite

Pumpspeicherkraftwerk Geesthacht

Pumpspeicherkraftwerk Geesthacht
Das Pumpspeicherkraftwerk Geesthacht nahm 1958 seinen Betrieb auf. Es liegt an der Elbe und ist das Größte seiner Art in Norddeutschland.

Das obere Wasserbecken liegt auf fast 93 Meter über dem Meeresspiegel. Es ist 600 Meter lang, 500 Meter breit und kann bis zu 3,6 Millionen Kubikmeter Wasser aufnehmen. Das Kraftwerk hat drei Turbinen mit einer Kapazität von je 40 Megawatt (MW). Nach der vollständigen Ableitung wird das Wasser über drei parallele Rohrleitungen zurück ins Wasserbecken gepumpt. Der gesamte Pumpvorgang zum Wiederauffüllen des Wasserspeichers dauert neun Stunden.