Startseite

Heizkraftwerk Buch

Heizkraftwerk Buch

Fakten zum Heizkraftwerk Buch und seiner Geschichte

Mit der Inbetriebnahme einer neue Gasturbine mit nachgeschaltetem Abhitzekessel im Jahr 2014 wurde das Heizkraftwerk Buch zum Gas- und Dampfturbinen-Heizkraftwerk weiterentwickelt. Am Standort Buch wird nach dem umweltschonenden Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung Strom und Wärme produziert. Der Brennstoffausnutzungsgrad für den Gesamtprozess liegt bei rund 90 Prozent. Außerdem nutzt das Heizkraftwerk Buch die Abwärme der Deponiegasverstromung aus der Deponie in Schwanebeck und deckt damit bis zu 20 Prozent des Fernwärmebedarfes für das Heiznetz Buch.

Der Kraftwerksstandort Buch steht seit 1905 für umweltschonende Energie. Im Jahre 2006 war das Heizkraftwerk in Buch das erste, das eine Hochtemperaturbrennwerttechnik einsetzte. Sie dient der Gewinnung von latenter und fühlbarer Wärme aus ungenutzten Rauchgasen. 2007 wurde ein stillgelegter Öltank zum Wärmespeicher mit einem Inhalt von 2.000.000 Liter Wasser (bis 95°C) umgebaut. Perspektivisch soll auch der zweite Öltank zum Wärmespeicher werden, um die Wärmeerzeugung zu optimieren und die Stromerzeugung zu flexibilisieren.